Marinierte Pilze

Marinierte Pilze

BRUSPOL

Das Einlegen der Pilze in Essig hilft dabei, dieses Nahrungsmittel deutlich länger haltbar zu machen. Zur Konservierung werden generell kleine Pilze verwendet: Butterpilze, Champignons, Steinpilze, Pfifferlinge.
Marinierte Pilze dienen häufig als Beilage zu Mittagessen, Sandwiches oder als Bestandteil von Salaten. Man trifft sie am häufigsten im Winter auf dem Esstisch an, wo sie Ersatz für Obst und Gemüse darstellen.


Pilze haben viele wertvolle Nährstoffe. Dazu gehören Vitamine B1, B2, B3, B5 und Selen, Kupfer, Kalium, Phosphor, Zink, Mangan, Cholin, Protein, Folsäure. Pilze haben nur sehr wenige Kalorien, sind aber sehr schwer bekömmlich, daher nicht für kleine Kinder und ältere Menschen empfohlen.

Pilze sind für ihren Geschmack geschätzt, man soll aber ihre Vorteile merken, wie: Ausgleichen der Aktivität von weißen Blutkörperchen, Förderung das Immunsystem bei Arthritis, Krebs, Herz-Kreislauf- Erkrankungen, Verhinderung von Entzündungen.
Der Prozess des Marinierens von Pilzen verlängert ihre Haltbarkeit um mehrere Monate.